Richtig Zähne putzen

Egal, ob Milchzähne oder zweites Gebiss, die richtige Zahnpflege ist immer ein Muss. Nur so kann Karies und auch anderen Erkrankungen vorgebeugt werden. Daher sollten Sie unbedingt darauf achten, Ihr Kind so früh wie möglich an regelmäßiges und richtiges Zähneputzen zu gewöhnen. Wie die korrekte Zahnpflege bei Kindern aussehen sollte und wie Sie das tägliche Zahnpflegeritual kindgerecht gestalten können, erfahren Sie hier.

Richtig Zähneputzen – Die Vorbereitung

Portrait of a crawling babyViele junge Mütter und Väter wissen natürlich, dass es nicht ganz einfach wird, das eigene Baby oder ein Kleinkind an das noch unbekannte Zähneputzen zu gewöhnen. Ratsam ist es daher, vorher für Entspannung zu sorgen. Das Mädchen oder der Junge wird dafür auf einen Wickeltisch oder auf den Schoß der Eltern gelegt – die liegende Position gilt als besonders entspannend und stellt aufgrund der Nähe des Kindes zu den Erwachsenen zugleich eine Vertrauensbasis her.

 

Spätestens mit Durchbruch des ersten Zahns, sollten Sie mit dem Zähneputzen beginnen. Sie können jedoch Ihr Kind noch leichter an das Ritual des Zähneputzens gewöhnen, wenn Sie schon vor dem Durchbruch regelmäßig mit einem befeuchteten Wattestäbchen oder einer Fingerhut-Zahnbürste die Zahnleisten Ihres Babys massieren. Es ist auch sehr wichtig, dass Sie konsequent sind, sonst wird es immer mehr Ausnahmen vom Zähneputzen geben.Fingerling Sortiment

Mit der nenedent Fingerhut-Zahnbürste und einer der beiden speziell für Babys entwickelten nenedent Baby-Zahncremes wird die erste Zahnpflege fingerleicht.

Stülpen Sie sich die Fingerhut-Zahnbürste aus Silicon über Ihren Zeigefinger, sodass die flachen weichen Borsten auf Ihrer Fingerkuppe sitzen. Geben Sie nun einen dünnen Film Zahncreme auf die Borsten des Fingerling.

Putzen Sie jetzt mit kleinen kreisenden Bewegungen die ersten Zähnchen Ihres Babys. Auch die Massage der Zahnleiste kann den Durchbruch weiterer Zähnchen unterstützen und den Juckreiz Ihres Babys während der Zahnung lindern.

Je früher das Kleine diesen Vorgang erlebt, desto eher wird es daraus eine eigene Routine entwickeln.

Etwa im Alter von zwei Jahren wird Ihr Kind mit eigenen Putzversuchen beginnen.

Unterstützen Sie Ihr Kind bei diesem Interesse und sorgen Sie für eine gute Stimmung dabei.

Folgende Utensilien sollten Sie für einen reibungslosen Ablauf bereitstellen:
  • Becher zum Ausspülen
  • Zahncreme; nenedent® Kinderzahncreme gibt es mit Fluorid, ohne Fluorid sowie homöopathieverträglich mit Fluorid
  • Zahnbürste; diese sollte einen kurzen Bürstenkopf haben und ergonomisch an Kinderhände angepasst sein

Bereiten Sie alle nötigen Zahnputzutensilien so vor, dass Ihr Kind einfach auf diese zugreifen kann. Mit optisch ansprechenden Zahnbürsten und Zahnputzbechern, die zum Beispiel mit den Charakteren aus den Lieblingscartoons Ihres Kindes verziert sind, können Sie Ihr Kind zusätzlich zum Zähneputzen motivieren.

Die richtige Zahncreme für die ersten Zähnchen

Hersteller: Dentinox Gesellschaft für pharmazeutische Präparate Lenk & Schuppan KG, Nunsdorfer Ring 19, 12277 Berlin, www.dentinox.de